Fishbowl-Diskussion zum Nahost-Konflikt

Fishbowl Spannende Fishbowl-Diskussion zum nächsten SJ-Café!

Am 31. Mai enterte das israelische Militär auf internationalen Gewässern eine Schiffsflotte mit Hilfsgütern. Diese wollte die seit der Machtübernahme durch die Hamas von Israel errichtete Seeblockade durchbrechen. Bei Kampfhandlungen auf der Mavi Marmara wurden neun Aktivisten getötet.
Dieser Vorfall löste einige Kontroversen aus. Einerseits wurden die Angriffe des Militärs auf das Schärfste verurteilt. Doch auch andere Stimmen wurden laut. So handelte es sich bei den an Bord anwesenden AktivistInnen um Angehörige einer zumindestens religiös-konservativen islamischen Organisation. Kritiker werfen dieser Organisation die Nähe zur Hamas und anderen fundamentalistischen Strukturen vor.
(mehr…)

Demo: Free Kurdistan – Stoppt den Krieg!

FreeKurdistan Internationalistische Demo | 20.Juni | 14 Uhr | Oranienplatz
In Kurdistan herrscht wieder Krieg.
In den letzten Wochen kam es fast täglich in allen Teilen Kurdistan zu schweren Gefechten zwischen Guerillakräften und türkischen und iranischen Armee. Der NATO-Staat Türkei greift im Kampf gegen die kurdische Befreiungsbewegung zunehmend auf die Kriegspraxen der 1990er Jahre zurück und vertreibt die Dorfbevölkerung aus den Grenzregionen zwischen Türkei, Iran und Irak. Der Terror gegen die Bevölkerung wird intensiviert. Rechtsextremistische Todeschwadrone wie die „Dolchbande“ verbreiten unter der Bevölkerung Angst und schrecken. Die Gemeinschaften der Gesellschaften Kurdistans (KCK), die Dachorganisation der PKK und der Guerilla HPG, erklärte am 1.Juni offizell das Ende ihres 13-monatigen Waffenstillstandes weil der türkische Staat keinerlei Schritte für einen Friedensprozess eingeleitet.
(mehr…)

Gleiche Brüder mit ungleichen Kappen?

Oder: Voll extrem – eine Kritik des Extremismusbegriffs.

Text für die Falkenzeitschrift Avanti

Es ist alt und doch wieder neu: Spätestens seit dem G8-Gipfel in Heilligendamm und dem damit verbundenen kräftigen Gruß antikapitalistischer Bewegungen an bestimmte Kreise der Gesellschaft ist eine gewisse Form der Auseinandersetzung mit der emanzipatorischen Linken wieder in Mode: Die Gleichsetzung von „Links“ und „Rechts“. Das Repertoire für solcherlei Argumentation ist groß und reicht von populistischen Politikeraussagen a la Innensenator Körting und seinen „rotlackierten Faschisten“ über gängige und griffige Springer-Schlagzeilen bis hin zum ideologischen Argumentationsbausatz, designed by Verfassungsschutz-Hofpolitikwissenschaftlern, allen voran der politische Papa geistigen Dünnschisses (auch Extremismusforschung genannt) Eckhard Jesse.
(mehr…)

Show an undead system how to die!

Zeigeeinemuntotensystemdaseszurhoellefahrenkann Heraus zum antikapitalistischen Block auf der bundesweiten Krisendemo am 12.Juni um 12 Uhr am U-BHF Alexanderplatz in Berlin!
Die Dramatik der wirtschaftlichen Lage ist schwer zu übersehen: Einige süd- und nordwesteuropäischen Staaten stehen kurz vor der Staatspleite und ein 750 Milliarden Euro schwerer Notkredit soll den Euro retten. Die zunehmende Staatsverschuldung wird sich in einem noch schwer zu realisierenden Maße auf breite Teile der Bevölkerung auswirken und auch in Deutschland stehen massive soziale Verschlechterungen auf der Tagesordnung. Sozialleistungen und Lohnausgaben werden zurückgefahren, Lebensrisiken weiter privatisiert, die staatliche Arbeitsverwaltung weiter verschärft. Immer mehr Menschen müssen beschissene Arbeitsverhältnisse und Leiharbeit akzeptieren, mit noch mehr Stress und noch weniger Sicherheit. Immer mehr müssen ihre Niedriglöhne durch Arbeitslosengeld II aufstocken. Noch viel mehr fallen ganz aus dem Verwertungsprozess heraus und werden vom Amt oder in Beschäftigungsprogrammen schikaniert.
(mehr…)

Create Utopia!

12.6. KleinAm 12. Juni 2010 wollen wir, zusammen mit euch, für eine andere Organisation der Stadt, für mehr Selbstbestimmung, schlichtweg für eine andere Gesellschaft auf die Straße gehen. Dabei wollen wir nicht bei Forderungen nach bezahlbaren Mieten, einer sozialeren Stadtpolitik oder sonstiger staatlicher Maßnahmen stehen bleiben, sondern für unsere Vorstellungen eines schönen Lebens demonstrieren – Für eine Gesellschaft ohne Diskriminierung und Unterdrückung aufgrund von Ungleichheiten wie z.B.: Geschlecht, Hautfarbe, sexuelle Identität. (mehr…)

Podiumsdiskussion: Die Linke in der Krise

Die Linke in der Krise

Bildungsstreik!

Schulstreik Der Bildungsstreik geht in die nächste Runde! Nach dem furiosen Protestjahr 2009 geht der Kampf für ein gerechteres Bildungssystem weiter. Denn die Forderungen wurden natürlich nicht erfüllt: Angesichts der 270 000 DemonstrantInnen wurde zwar viel geredet, aber bewegt hat sich kaum etwas in der Politik – und den Kapitalismus gibt es leider immer noch…

Schulstreik – Berlin

Darum am 9. Juni auf die Strasse! Freie Bildung für Alle!

Demo in Berlin | 9.6.2010 | 12 Uhr | Rotes Rathaus

Wir zahlen nicht für eure Krise!

Kapitalismuskrise.org Lediglich eine Woche hat es gedauert, bis die Bundesregierung 500 Mrd. (Bürgschaften, Kredite, Finanzhilfen) für die Banken mobilisiert hat. Eineinhalb Jahre später knallen bei vielen Hedgefonds schon wieder die Champagnerkorken, werden wieder Milliarden-Boni ausgezahlt, sonnt sich die Deutsche Bank in Riesengewinnen und wird massiv gegen Griechenland spekuliert. Kein einziges Gesetz zur Regulierung des Finanzsektors, zur Schließung von Steueroasen oder dem Verbot von hochriskanten Finanzspekulationen wurde verabschiedet. Die Verluste wurden sozialisiert, und die Gewinne können wieder privat angehäuft werden. Die nächste Spekulationsblase baut sich bereits auf.
(mehr…)

In Gedenken an Dieter Eich – Niemand ist vergessen

Im Mai 2000 wurde Dieter Eich in seiner Wohnung im Berliner Stadtteil Buch von jungen Neonazis ermordet. Dieter Eich war in den Augen der Nazis ein „Schmarotzer am deutschen Volkskörper“, da er Sozialhilfe bezog.
Zehn Jahre später wollen wir an den Mord erinnern und ein gesellschaftliches Klima attackieren, das von „Faulenzer“-Debatten in Politik, Medien und am Stammtisch geprägt ist. Erinnern heißt kämpfen!

Antifa-Demo: 23. Mai 2010, 14 Uhr, S-Bahnhof Buch

Bündnis „Niemand ist vergessen!“

Griechenland: Bombenexplosion vor größtem Gefängnis Athens

In Athen hat es am Donnerstagabend eine starke Explosion gegeben. Außerhalb eines Gefängnisses in der griechischen Hauptstadt detonierte eine Bombe. Eine Frau wurde leicht verletzt.
(mehr…)